Flex

Das Filament Plexiwire FLEX ist ein thermoplastisches Elastomer auf Basis vom Thermopolyurethan (TPU), das die Eigenschaften von Gummi und Kunststoff in sich vereinigt. Dieses Filament weist ausgezeichnete Haftung und geringes Schrumpfungsverhältnis bzw. es ist schlagsicher und elastisch, verschleißfest, beständig gegen Wirkung von Ölen und anderen Schmierstoffen sowie mehreren Lösungsmitteln auf. Der breite Betriebstemperaturbereich von FLEX — von -40° bis +70° C — ermöglicht es, die aus diesem Filament gedruckten Teile in unterschiedlichsten Industriebranchen und Verbrauchsgruppen anzuwenden. Dank seinen Eigenschaften wird der elastische Kunststoff FLEX in der Fertigung von Autoteilen, medizinischen Geräten, Schuhen bzw. Erzeugnissen, die mehrfache Biegungen aushalten müssen. Die Druckverfahren mit dem FLEX unterscheiden sich ein wenig von denen, die beim Druck mit den festen Polymeren angewandt werden. Dazu gehört die niedrige Druckgeschwindigkeit etwa 30 mm/s unter Einsatz der direkten Zufuhr des Filaments zum Extruder. Allerdings so groß die Eigenschaften von FLEX sind, so viele Druckeinstellungen können angewandt werden.

FLEX bedeutet:
  • Flexibilität: Ein aus dem FLEX gedrucktes Modell kann mehrfach gebogen werden, und zwar unter Beibehaltung der Eigenschaften
  • Hohe Verschleißfestigkeit: Der Kunststoff ist gegen viele Säuren und Laugen beständig, niedriger Verschleißkoeffizient
  • Höchstmögliche Zugfestigkeit: Die aus dem FLEX-Kunststoff gedruckten Teile können sich bis zu 300% dehnen und dabei Eigenschaften behalten
  • Temperaturbeständigkeit: FLEX kann hohe Temperaturbelastungen aushalten

PLEXIWIRE FLEX FILAMENT KENNWERTE

Extrudertemperatur
230°С - 250°С
Druckbetttemperatur
50°С - 80°С
Druckgeschwindigkeit
30 - 55 mm/s
Durchmesser von
1,75 mm
Größe von
300 m
Gewicht von
0,9 kg
Farben:
  • Natürlich
  • Das Schwarze
Empfehlungen:
  • Geringe Druckgeschwindigkeit. Um Modelle qualitätsgerecht zu drucken, stellen Sie die Druckgeschwindigkeit nicht höher als 30 mm/s ein.
  • Verwenden Sie einen Direktdrucker. Der Druck mit den Bowden-Druckern ist auch möglich. Jedoch ist dabei der Direktzufuhr empfehlenswert, um viele Komplikationen während des Drucks zu vermeiden.

Anwendungsbereiche

  • Druck von flexiblen Schutzelementen für Maschinenbaugruppen und -mechanismen
  • Flugzeugbau
  • Automobilbau
  • Wärme- und Wasserschutz
  • Herstellung von Schuhen
  • Schläuche, Kabelprodukte
  • Sportwaren
  • Dichtungen
  • Prototyping von Gummiprodukten
  • Dämpfungs- und Vibrationsschutzelemente
  • Schutzhüllen
  • Verschiedene Modelle, deren Anwendung Flexibilität erfordert.